You are currently viewing Von „blindem“ Vertrauen zu klaren Entscheidungen im Leitungsteam

Von „blindem“ Vertrauen zu klaren Entscheidungen im Leitungsteam

Zu lange hatten wir uns blind vertraut…

Stolz darauf selbstorganisiert zu arbeiten, und mit den besten Modellen und Methoden ausgestattet, haben wir uns als Partner unseres Beratungskollektivs PAUL-X darauf verlassen, dass wir alle es gut meinen und es schon klappen wird. Bis uns mehrere Partner gesagt haben: „Ich komme nicht mehr mit. Mir wird das zu viel.“ Wir haben gespürt: Sich wohl zu fühlen reicht nicht aus, um das Geschäft zum Erfolg zu führen.

Wir haben gelernt, dass es heute darauf ankommt permanent auf die Spannungen im Team zu achten, aber auch den Mut zu haben, klare Entscheidungen zu treffen.

[shariff]

Wer dies versucht, wird in der VUCA-Welt an Wirksamkeit – sprich: geschäftlichem Erfolg – einbüßen.

Die Folge sind oft Missverständnisse, die wertvolle Energie kosten. Wer viele Herausforderungen gleichzeitig lösen muss, braucht hingegen sichere Orientierung, gespeist aus der intrinsischen Motivation, im Einklang mit den Bedürfnissen der Kunden und der Gesellschaft. Wir nennen dies „Purpose“ – den Gradmesser für alle unternehmerischen Entscheidungen.

Um klar und „purpose-orientiert“ zu entscheiden, kommt es für Führungskräfte auf drei Dinge an:

#1: Ernsthaftigkeit - Legt euch im Leitungsteam die Karten und setzt auf das, was euch wirklich antreibt

Das macht euch stärker für die Lösung unvermeidbarer Zwischenfälle.

Beginne bei dir selbst und sei mit deinem Purpose verbunden. Bilde ein Team, das dein Zukunftsbild nicht nur „mitträgt“, sondern dieses wirklich mitgestalten will. Helfe denjenigen, die nicht mitkommen, neue Wege zu finden.

#2: Ehrlichkeit - Die Ruhe in deinem Team ist der Tacho

Überforderte Teammitglieder rufen nicht nach Hilfe.

Erfolgreicher Wandel verläuft ohne Druck von Außen. Ihr verfolgt ein grosses Ziel, das in kleinen Schritten erreicht wird. Das erfordert die richtige Geschwindigkeit ebenso wie die Möglichkeit konzentriert an den wichtigen Aufgaben zu arbeiten.

#3: Wirksamkeit - Orientiere dich an deinen Kunden

Kunden sind dein ehrlicher Spiegel. 

Nutze diesen Kontakt, um zu justieren und sicher zu sein das Richtige zu tun. Nehme dir Zeit für eine monatliche Reflexion. Messe unternehmerischen Erfolg an der Wirksamkeit beim Kunden. 

Statt allen „blind“ zu vertrauen, machen dich #Ernsthaftigkeit#Ehrlichkeit und #Wirksamkeit in deinen Entscheidungen zur Führungskraft mit glücklichen Mitarbeitenden und Kunden.

Teile mit uns in den Kommentaren unten: Was ist dein größtes Learning als Führungskraft? 

.

Schreibe einen Kommentar