You are currently viewing Firmenkultur verändern durch Resonanz

Firmenkultur verändern durch Resonanz

Read in English

Viele KMU-Geschäftsführer sind sich einig: Es braucht heute anpassungsfähige Firmenkulturen, in denen Vertrauen, Mut und Haltung verankert sind.

Woher kommt diese Aktualität und der Bedarf, sich gerade jetzt mit Kultur zu beschäftigen? Organisationsforscher wie André Spicer stellen fest, dass wirtschaftliche Krisen stets erfordern, die Firmenkultur an neue Realitäten anzupassen. Spätestens seit dem Platzen der Dotcom-Blase um die Jahrtausendwende, der Finanzkrise 2008 und der Pandemie 2020 konnten wir in Sachen Krisenbewältigung einiges lernen. Der Bedarf für ein Update der Unternehmenskultur nimmt durch sich überlagernde Krisen wie bröckelnde Lieferketten, steigende Energiepreise, Klimakrise und den “War for talents” nochmals zu.

“Wie kann ich meine Firmenkultur auf den neuesten Stand bringen?”, fragen sich viele KMU-Geschäftsführer.

[shariff]

Wir durften im Jahr 2021 die Mitarbeiter:innen der Haufe Talent – ein rund 200-köpfiges multikulturelles Team von Consultants und Softwareentwicklern mit Sitz in St. Gallen, Barcelona und Freiburg im Breisgau – auf ihrer gemeinsamen Suche nach Resonanz der Firmenkultur begleiten. Dabei haben wir vor allem eines gelernt: Wer seine Firmenkultur verändern will, sollte nicht Fakten, sondern Emotionen ansprechen.

Das Format, in dem Menschen motivierende Antworten auf existenzielle Fragen suchen, sind Geschichten. Geschichten stiften Identität, konstituieren solidarische Gemeinschaften und stärken den Zusammenhalt. Sie ermöglichen es uns, in einer chaotischen Welt Orientierung und Weltsicht, Hoffnung und Vertrauen zu gewinnen. 

Bei Haufe Talent ist ein experimentelles Kultur-Format entstanden, in dem sich Geschäftsleitung und Programmierer über Ländergrenzen hinweg auf Augenhöhe begegnen. Wir haben es «Culture Cafe» genannt. Folgendes empfehlen wir allen KMU-Unternehmer:innen zur Wiederholung:

#1: Gruppendiskussionen. Laden Sie die Teilnehmer dazu ein, sich über konkrete Situationen und Erfahrungen auszutauschen und stellen dafür lockere Gruppen von bis zu vier oder fünf Personen zusammen.

#2: Wertschätzen, was ist. Konzentrieren Sie sich zu Beginn auf positive Emotionen, zum Beispiel anhand der Frage: "Was haben die Mitarbeiter kürzlich erreicht, was sie nicht für möglich gehalten hätten?"

#3: Lassen Sie die Zuhörer teilhaben. Sammeln Sie die Geschichten und versuchen Sie, Muster zu erkennen. Darauf aufbauend können Sie Ihre Firmenkultur in die Zukunft fortschreiben. Resonanz garantiert!

Kulturarbeit gelingt leichter im Austausch mit anderen. In diesem Sinne laden wir Sie ein zu unseren nächsten öffentlichen Kultur-Cafes, die regelmässig am Sitz unseres One-X Purposeful Ecosystem in Liechtenstein und auch online stattfinden. Melden Sie sich hier gleich kostenlos für den nächsten freien Termin an: https://bit.ly/Culture-Cafe

.

Schreibe einen Kommentar